THE SMU China Tour 2008
Chinesischer Musikproduzent will THE SMU!
Samstag, 9. August 2008, 10:36
Liebe Leute,

ein ganz schneller Gruss aus dem Olympischen Dorf...bevor wir gleich auf der Buehne stehen. Seit drei Tagen sind wir nun schon in Peking und heute zum ersten Mal in Olympia City.



Endlich ist die Stadt mit Leben erfuellt, nachdem sie bei unserer Ankunft irgendwie ausgestorben wirkte - merkwuerdig fuer eine asiatische Millionenmetropole. Wie wir hoerten, hat die chinesische Stadtregierung ein wenig die Bremse gezogen, um die Ordnung zu bewahren, und kurzerhand Teile der Bevoelkerung aufgefordert, in Urlaub zu fahren.
Wir haben gestern Abend im Marco Polo-Hotel fuer einen deutschen Reiseveranstalter ganz gross die Olympiade eroeffnet. Nach dem Feuerwerk sind wir als China-Boeller auf die Buehne gestuermt und haben den Saal gerockt!



Heute also in Olympia City: Es mutet wie ein riesiges Messegelaende an, auf dem ein wenig die Attraktionen fehlen...das aber wird sich schnell aendern, wenn wir nachher auf die Buehne springen - heute mal schoen zum Halbplayback, um auch schon mal fuer den ZDF-Fernsehgarten zu ueben, der nach unserer Karriereplanung bald ansteht!
Gestern sind wir am Hotel von George W. Bush vorbei gefahren, das hermetisch abgeriegelt war und von Panzerwagen umstellt. Unser ewiger Kanzler Gerhard "Currywurst" Schroeder wurde uebrigens auch schon gesichtet, er ist neulich aus dem Deutschen Haus im Kempinski-Hotel gestolpert, woraufhin ihn Uli auf die Beine helfen musste.

Fuer THE SMU war die Zeit bisher schon sehr erfolgreich. Nicht nur, dass wir vor vielen Menschen spielen konnten. Nein, fast noch wichtiger sind die Kontakte, die wir schon haben knuepfen koennen. Zum Beispiel hat sich ein chinesischer Musikproduzent ein Konzert von uns angeschaut - er interessiert sich sehr dafuer, uns zu promoten. Auch war eine Fernsehmoderatorin von CCTV 2, dem grossen chinesischen Staatssender dabei - es bieten sich einige neue Perspektiven fuer uns!

Viele Gruesse, wir sehen uns bald wieder,
wir hoffen, Euch geht es gut!

Ben Martin, Beijing, China

Kommentieren